Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/35/d43278575/htdocs/clickandbuilds/CVJMVeldhausen/components/com_fjrelated/models/fjrelated.php on line 408

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/35/d43278575/htdocs/clickandbuilds/CVJMVeldhausen/components/com_fjrelated/models/fjrelated.php on line 408

Am heutigen Tag wurden die Teilnehmer bereits etwas früher liebevoll mit Topfdeckel und Suppenkelle geweckt, da wir heute leider schon die Zelte abbauen mussten.

Nach dem stärkenden Frühstück begannen wir, die Zelte auszuräumen und abzubauen. Dank dem zusätzlich angerückten Helferteam waren fix alle Zelte eingepackt, wodurch noch etwas Zeit zur Entspannung blieb.

Auch das Tanzen durfte nicht fehlen, weshalb einige ein letztes Mal im Aggertal das Tanzbein zu „Cottoneyed Joe“ schwingen konnten.

Auch die Küche zeigte ein letztes Mal ihr können, indem sie uns mit schmackhaften Hotdogs verwöhnt haben.

Ebenfalls wurde am Ende ein Kreis gebildet, in dem jeder jedem zum Abschluss umarmen und Tschüss sagen konnte, bevor alle in Veldhausen zu ihren Eltern rennen würden. 😉

Zwar standen wir kurze Zeit im Stau, trotzdem kam der Bus um ca. halb 5 am Gemeindehaus in Veldhausen an.

Auch das ausladen der vielen Koffer und Materialien ging schnell, wodurch wir alle fix nach Hause konnten.

Das war’s leider schon mit den Blogeinträgen der diesjährigen Zeltfreizeit. Ein riesen Dankeschön geht vor allem an die Teilys, die die Freizeit unvergesslich gemacht haben. Auch an die Leiter, die sich teilweise Urlaub genommen haben und viel geplant haben, damit beide Freizeiten glatt über die Bühne laufen können. 😊

Wir sehen uns beim Nachtreffen oder spätestens nächstes Jahr auf der Zeltfreizeit! 😉

Ganz lieben Gruß, das Leiterteam der großen Freizeit 2019 !

Do2   do1

Der heutige Tag begann mit einem gewohnt leckeren Frühstück, weshalb die Teilys NATÜRLICH total motiviert in die letzte Bibelarbeit gingen. Hier bekamen die Kinder eine Bibelstelle, welche sich mit Frieden beschäftigt. Diese musste nun schauspielerisch den anderen Teilnehmern vorgestellt werden. Im Anschluss wurden diese Situationen besprochen und es gab eine kurze Zusammenfassung der ganzen Bibeleinheiten.

Nach dem Mittagessen (#HühnchenMitReis !!) hatten die Kinder entweder die Möglichkeit ihre Choreographie für den bevorstehenden Abschlussabend zu proben oder an den freiwilligen AG’s teilzunehmen.

Am Abend war es dann so weit: der Abschlussabend „Pommes Rot-Weiß“ (keiner weiß warum) hat begonnen! Starten durfte das Linke Jungenzelt mit den Highlights aus Frauentausch mit u.a Nadine the Brain und Didi. 😉

Im Anschluss waren die Jungs des rechten Jungenzelts an der Reihe: Tagesschau mit den Themen Donald Trump, Bibis Beauty Palace und die neue Netflix-Brille standen auf dem Programm.

Auch die Mädchen ließen sich nicht lumpen! Beide Mädchenzelte beeindruckten die gespannten Zuschauer mit einer fesselnden Tanzchoreographie. Hierbei wurden auch einige Pyramiden gebaut, was für tosenden Applaus sorgte! 😊

Als alle Teilnehmer vorgestellt haben und die Stimmung augenscheinlich auf dem Höhepunkt war, durften jedoch auch die Leiter ihren aufwendig vorbereiteten Auftritt präsentieren! Getreu dem Motto „Senegal, illegal, Aggertal“ performten sie mithilfe von Schildern und Tanz zum Lied „Hallo Helmut“ von Honk!

Nach einer kurzen Trinkpause wurde zum Tanz geladen! Es wurden verschiedene Tänze getanzt bis die Sohlen glühten! 😉

Á Pros pos glühen.. Auch ein Lagerfeuer durfte nicht fehlen, welches den Abend mithilfe von Gesang und Kai an der Gitarre perfekt abrundete.

Zwar hat es einige Zeit gedauert bis wirklich ALLE Teilys geschlafen haben, trotzdem verlief alles ruhig. 😊Mi1 Mi2

mi3

Nachdem wir wie jeden morgen sanft von den Leitern geweckt wurden (NICHT) haben wir lecker gefrühstückt. Gestärkt sind wir dann in die Bibelarbeit übergegangen, welche über Krieg/ Streit auf der Erde ging. Hierbei mussten wir zunächst eine MindMap erstellen, in der wir die Unterschiede und Arten von Krieg und Streit auflisteten. Ebenfalls besprachen wir, wo auf der Erde Krieg herrscht und verglichen dies später in der großen Runde.

Da wir nun sehr hungrig waren, kamen die immer noch sehr leckeren Reste vom Bergfest sehr gelegen. Diese wurden schnell verspeist und alle wurden satt. Nach einer kurzen Middagsröste ging es mit großer Motivation an den See. Einige blieben auf dem Platz und machten eine Ich-AG oder fertigten weitere Armbänder an. Hierbei sorgte die spitzen Küche für leckere Snacks. #IhrSeidDieBesten 😊

Nach dem vorzüglichen Abendessen spielten wir das beliebte Spiel Goldrausch. Da dies leider nicht im Wald möglich war, wurde der Platz präpariert. Auch die Leiter machten sich startklar, sodass wir pünktlich starten konnten. Nach einigen Runden waren alle aus der Puste, obwohl auch hier die Küche tatkräftig mit Obst und Getränken unterstützt hat. #Dankiiiii 😉

In der Abschlussrunde wurde Jara zum Helden des Tages gekürt, da sie mit ihrem Milchkreislauf alle überzeugen konnte. Nachdem Kira eine passende Andacht vorgelesen hat, gingen alle ins Bettchen. Hier wurden von den Leitern noch einige Blackstories vorgelesen.

Nachts gab es dann auch noch für einige Teilys einen Snack in Form von Hähnchen. 😊#NichtsKommtHierWeg

Wir bedanken uns für’s lesen, eure Glanzteilys: Hendrik, David, Joran und Marlon (&Friend

s)Dienstag1    Dienstag1

Am Morgen wurden wir “sanft“ mit dem Lied „aufstehen ist schön“ geweckt, was uns einen bestmöglichen Start in den Tag ermöglicht hat.

Danach gab es ein stärkendes Frühstück, wo wir unsere Lunchpakete für den Tagesausflug vorbereiten konnten. Als dann der VIP- Bus überpünktlich vorm Zeltplatz stand, ging es los Richtung Open-Air Museum (wurde uns erzählt.. 😉).

Als der Bus jedoch am Kölner Dom entlang Richtung Zoo fuhr, war auch den letzten klar, dass es doch nicht ins Museum ging. #Schade 😊

Auf dem großzügigen Gelände gab’s viel zu sehen:

Elefanten, Nilpferde (#HannahsFreunde), Giraffen, Krokodile und vieles mehr.

Vor allem im Affengehege konnten die Leiter einige Parallelen zwischen Teilnehmer und Tier finden! 😉

Auch das Essensangebot ließ keine Wünsche offen! #AberTeuer #Pommes #Slusheis

Nachdem wir uns alles genauestens angeschaut haben, war es auch schon wieder Zeit zurück zu fahren. Zeit sich noch schnell etwas im Souvenir Laden zu kaufen war trotzdem noch! 😉

Nach einer entspannten Busfahrt kamen wir auf dem Zeltplatz an, wo schon reichlich dekoriert und gekocht wurde. Als wir uns dann auch Schicki-Micki gemacht haben und wir uns in den Paaren aufgestellt haben, ging es schon los: Via Gästeliste und strengen Türstehern wurden wir in das üppig dekorierte Festzelt hereingelassen. Hier gab es einen erfrischenden Empfangscocktail und es wurden schnieke Fotos geknipst. 😊

Zwar hatten wir beim Essen anfangs Startschwierigkeiten, trotzdem haben wir reichlich gegessen und alle wurden satt. #Salatproblem #IchWillNurFleisch

Vorallem Tim L. fand den Nacho-Salat besonders schmackhaft! #MamaBitteNachmachen

Da sich der Abend sehr in die Länge zog und wir noch gesellig beisammensaßen, war der Tag schnell um und es ging fix Heia-Heia machen.

Die Nachtwache wurde von den glorreichen Leitern Linda und Jara abgehalten. Wir waren natürlich direkt still und haben keine faxen mehr gemacht! 😉

Bis Denne (Antenne), eure Teilys. 😊 #Frühsportler

PS: Gruppenfoto wird noch nachgereicht, wir wollten gerne ein Bild mit Nachtwache & Küche haben ! ((:

Mo1 Mo3Mo2  Mo4

Der heutige Tag fing blendend an, denn wir konnten alle etwas länger schlummern, jedoch mussten wir dafür auch leichten Regen in kauf nehmen.#feuchtfröhlich

Um 10 Uhr läuteten dann die Glocken zur Kirche. Die Teilys wurden in Gruppen aufgeteilt, jedes Zelt hatte eine andere Aufgabe bekommen und musste sich im Gottesdienst einbringen. So hatten wir z.B. den Pastor Herr Bangen, der uns durch den GoDi leitete. Außerdem gab es noch einen Chor, der die Lieder ausgesuchte und natürlich mit uns gesungen hat. Zwischendurch gab es kleine Päuschen, in denen gefrühstückt wurde, so wurde der GoDi gleichzeitig auch zum Brunch.#Brunchesdienst

Nachmittags ging es dann für die Teily in die AG's. Von der leicht verregneten Sport AG, über Armbänder flechten/ knoten, zu T-Shirts & Juteturnbeutel bemalen, bis hin zur Blog-AG war alles vertreten. Außerdem fanden sich auch einige Teilys beim „Reste veteern“ wieder, diese AG bestand aus verschieden überbleibseln von alten AG's.#hierkommtnixwech

Abends zauberte die Küche uns einen Gaumenschmaus. Es gab Wraps zum selber belegen.#mhhhleckerlecker

Danach musste wegen dem flauen Wetter etwas umstrukturiert werden. Anstatt einem Feldspiel gab es einen Kino-Abend. Der Film Madagascar 3 wurde von der super Küche noch mit Poppcorn und kleine Snacks untermalt.#daddaddadadadaAFROCIRCUS

Bis denne, eure Nachteulen Justin & Jaron.#Nachtsisteskälteralsdraußen

MVIMG 20190728 103044    t4 00

t4 03    t4 01

Der Tag begann damit, dass wir Teilnehmer sanft von den Leitern geweckt wurden. Dann haben wir gefrühstückt: Es gab Obst, Gemüse und frische Brötchen. Da wir uns gut gestärkt haben, konnten wir motiviert in die Bibelarbeit starten.

Bei dem Geocashing haben wir Koordinaten bekommen und mussten kleine Schatztruhen suchen, in denen Schatztruhen mit Themen zu Frieden miteinander mit Gott oder sich selbst versteckt wurden. Die letzte Koordinate führte uns zu einer Schatztruhe am See, in der sich eine Musikbox befand, mit der wir ein Lied zum Thema Frieden von Udo Lindenberg hörten.

Dann wurden wir in Gruppen eingeteilt (Pastor, Chor, Gemeinde, Kirchenrat und Küster) um unseren eigenen Gottesdienst vorbereiten zu können.

Nach dem Mittagessen, wo es Spaghetti Bolognese gab, wurden wir in sieben Gruppen eingeteilt, mit denen wir in der Schmäerolympiade angetreten sind. Die Stationen lauteten: Wasserstaffellauf, Wasserstiefel, Wasserbiathlon, Schwämme auf Leiter werfen, Wasserpinhata, Wasserbombenschleuder, Risikoeimer.

Nach der Olympiade waren wir noch in dem See schwimmen. Danach haben wir (fast alle) geduscht. 😉

Dann gab es Abendessen, wodurch wir wieder fit in den Quizabend (1,2 oder 3) starten konnten. Dieser wurde moderiert von Jack und Russel (Jackrussel) die für Spaß und Stimmung gesorgt haben. Nach dem Quizabend gab es noch eine Andacht und es wurden einige Lieder gesungen mit der Begleitung einer Gitarre. #DankeKai 😊

Es wurde Ole als Held des Tages gewählt ,weil er die Blackstory als einziger nicht verstanden hat. #WerWarJetztDerMörder?

Somit ging ein toller Tag zu Ende, und alle gingen schlafen. Dachten die Leiter zumindest. 😉

Dieser Artikel wurde geschrieben von Jonas, Hein, Hannes, Nico und Timo. #JonasUndDieLager

 Tag3 00   Tag3 02Tag3 01    Tag3 03               

Liebe Grüße von der 2ten Nachtwache Inga & Justin

Der heutige Tag begann bereits sehr früh für die Teilys und damit auch für uns Leiter!

Da wir heute ein Geburtstagskind hatten gab es beim Frühstück noch ein Ständchen von allen und ein Geschenk vom Leiterteam 😊

Nachdem wir mit einem guten Frühstück in den Tag gestartet sind, wurde das Thema der diesjährigen Freizeit durch die Bibelarbeit eingeleitet. Die Bibelarbeit dreht sich in diesem Jahr um die Jahreslosung und damit um das Thema Frieden. Das wurde auch durch eine sommerlich geschmückte Friedenstaube auf der Fahne symbolisiert. #NeindasistkeinFrosch

Die Bibelarbeit fing mit einem Anspiel einer Familie an, die den Frieden bei der Planung des Urlaubsziels verloren hatte. Danach wurden ein paar Fragen zum Anspiel und Thema Frieden in kleinen Gruppen gestellt und auf Plakaten dargestellt. Zum Abschluss wurden diese dann vorgestellt. Um dies das Gefühl des "frieden bewahrens" zu stärken wurde das bekannte Spiel gordischer Knoten gespielt. Danach hatten die Teilys bis zum Mittagessen ein wenig Freizeit und konnten das gute Wetter genießen.

Aufgrund der hohen Temperaturen hat sich die Küche an das Wetter angepasst und anstatt warmen essen ein paar Kleinigkeiten gezaubert. Im Anschluss ging es für alle Teilys und Leiter, inklusive den Küchenmädels, an den See am Zeltplatz. Die geplanten AGs am Nachmittag fanden nur freiwillig statt, da die Wasser-Ag bestens besucht war. Gegen etwa 17.00 bekamen wir noch ein wenig Hilfe von ein paar Teilys bei der Vorbereitung eines Geländespiels. #Goldrausch

Zum Abendessen gab es dann leckere Salate, Würstchen und Wassermelonen mit Selbstgemachten Eistee der Küche. Nach dem Essen ging es zum Nahegelegenen Wald um dort das bekannte Spiel ,,Capture the Flag`` zu spielen. Aufgrund der ungünstigen Waldbedingungen und damit der zu hohen Verletzungsgefahr mussten wir das Spiel leider abbrechen. Zum Abschluss sangen wir gemeinsam noch 1-2 Lieder und die Teilys wurden mit Black Storys vergnügt.

Wir hatten bis jetzt eine sehr gute Nacht da die Teilys nach dem Feldspiel müde und kaputt ins Bett fielen. Wir hoffen das bleibt auch so 😊20190726 101658     tag 220190726 104034     20190726 100327

Nachdem die Teilnehmer und Leiter der kleinen Freizeit pünktlich am Gemeindehaus eintrafen, luden die kleinen ihre Koffer etc. aus und wir konnten unser Zeug schnell einpacken. Bei bestem Wetter und bester Stimmung machten wir uns auf den Weg ins wunderschöne Aggertal. Nach knappen 3 Stunden problemloser und gut klimatisierter Fahrt trafen wir in der idyllischen Talsperre ein und konnten unser Gepäck ausladen.

Nun ging es daran, die Zelte zu verteilen, was ohne Probleme klappte. Da die Temperaturen an den 40 Grad kratzten entschieden wir gemeinsam mit den Teilys uns eine Abkühlung im See zu gönnen. Nach einer guten Stunde ging es zurück, da die Küche bereits mit dem Essen (Super leckere Pita-Taschen) auf uns wartete. Als wir damit fertig waren, uns mit reichlich Hack und Krautsalat zu stärken, starteten wir mit dem Kennenlernabend.

Hierbei haben wir mit einer Vorstellrunde angefangen, bei der man an seinen Namen ein Adjektiv mit gleichem Anfangsbuchstaben anhängen musste (z.B netter Nick). Hierbei durften die Kinder nacheinander ihren Namen auf die Leinwand schreiben. Nun durften sich die Kinder Smarties nehmen und pro Smartie eine Eigenschaft über sich nennen. Hierbei lernten wir viel über den anderen, was nochmal durch das bekannte Spiel Obstsalat gestärkt wurde. Hierbei war der Twist, dass nicht Früchte sondern Eigenschaften wie zum Beispiel die Schuhgröße genannt wurden. Danach spielten wir noch das Spiel "Hofknecht wie teuer ist der Hafer", wobei die Konzentration der Teilys gefragt war. Nachdem die T-Shirts mithilfe dem Spiel "T-Shirt Memory" verteilt wurden erklärten wir noch die Freizeitbegleitenden Spiele wie "Held des Tages" und das "Mörderspiel" . Beim ersten Spiel wird per Applausometer entschieden, wer am Tag die lustigste Geschichte erlebt hat. Der Gewinner, also der Held bekommt eine Kapitänsbinde um den Arm, welche er bis zum nächsten Abend nicht mehr abnehmen darf. Sollte der Held jedoch erwischt werden, weil er die Binde abgelegt hat, bekommt er von dieser Person eine Aufgabe, die er erfüllen muss. Als alles geklärt war, wurde noch eine Andacht zum Thema Gemeinschaft in der Gemeinde vorgelesen und das Lied "Sei behütet" gesungen. Langsam kehrt also die Ruhe im Zeltlager ein und die Nachtwache (Kai & Jaron) sorgt dafür, dass auch in der Nacht alle Leiter und Teilnehmer Bubu machen können.

Tag1 grFr00     Tag1 grFr01

Da wir auf diesem Zeltplatz, leider keine Fahnenklauer (emp)fangen dürfen, können wir die Freizeitregel Nr. 1 ganz getrost brechen, desshalb ein Bild der Fahne.

Tag1 grFr02     Tag1 grFr03