• IMG_2130.JPG
  • dsc02400.jpg
  • 20170707_100420.jpg
  • DJI_0079.JPG
  • 737463_402403966509053_569813554_o.jpg
  • Konfi-Tag2.jpg
  • WBA.jpg
  • DSCF5174.JPG
  • JuSon.jpg
  • 545058_402401309842652_1512526877_n.jpg
  • 20170711_230728.jpg
  • 2013-07-20 17.05.54-3.jpg
  • DJI_0102.JPG

Nachdem die Teilys um 19.00 Uhr in der Baccumer Mühle eintrafen und die Aufteilung der Zimmer fest stand, ließen wir das Wochenende mit einem gemütlichen
Filmeabend einklingen. Hier haben wir erst natürlich die Freizeitfilme angeschaut, welche beide sehr lustig waren. Danach schauten wir den Film „Alles steht Kopf“ .
Dazu gab es Obst & Gemüse, aber natürlich auch Knabberzeug wie Chips und Popcorn.
Am nächsten morgen stärkten wir uns erstmal mit einem leckerem Frühstück. Danach trafen wir uns trotz unbeständigem Wetter draußen, um das Spiel „11 Meter“
zu spielen. Hierfür waren einige Minispiele vorbereitet, welche für viel Spaß sorgten. Danach gab es zum Mittag eine aufwärmende und stärkende Suppe, welche natürlich sehr gut geschmeckt hat.
Nach einer kurzen Pause wurde das Programm zwischen der kleinen und der großen Freizeit aufgeteilt. Bei der kleinen Freizeit wurde das bekannte Spiel „Extreme Activity“ gespielt. Hier ging es darum, Begriffe unter extremen Bedingungen zu erklären, zu zeichnen oder mit Pantomimen darzustellen.
Bei der großen Freizeit wurden einige verschiedene kleinere Spiele gespielt wie zum Beispiel „Werwolf“ oder „Hochstapeln“.

Danach gab es ein leckeres Abendessen, wodurch wir gestärkt in das Abendprogramm starten konnten. Am Abend spielten wir dann das Spiel „Schlag den Leiter“. Hierfür wurden die Kinder in verschiedenen Gruppen unterteilt, in denen sie an verschiedenen Stationen gegen einen Leiter antreten mussten. Von Schätzspielen bis Geschicklichkeitsspielen war alles dabei.

Am letzten morgen gab es wieder ein leckeres Frühstück. So konnten alle gestärkt anfangen die Zimmer aufzuräumen und die Koffer zu packen. Nachdem dann alles sauber war und die Koffer fertig gepackt waren, gab es zum Mittag Hotdogs. Nun wurden die Teilys nach und nach von den Eltern abgeholt und es ging weiter zum Kaffee und Kuchen im Gemeindehaus, wo wir nochmal die Bilder von beiden Freizeiten anschauten. Bedient wurden wir von zahlreichen Fahnenklauern, welche sich natürlich freiwillig dazu bereit erklärt haben, zu helfen. Dank der großen Auswahl an Kuchen wurden alle satt und so neigte sich ein gelungenes Nachtreffen dem Ende zu.